Berlin’s Museen

Schande über uns… Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass wir in einer Woche Berlin nur in einem einzigen Museum waren – dem Helmut Newton Museum.
Aber das war auch wirklich super! Ganz tolle Fotos, viele Eindrücke aus Helmut Newton’s Leben und bewegende Kondolenzbriefe aus aller Welt.

Helmut Newton war deutsch-jüdischer Herkunft und wurde 1920 in Berlin geboren. Er ging 1940 nach Australien und nahm dort die australische Staatsbürgerschaft an. Dort lernte er auch seine spätere Ehefrau June Browne (= June Brunell als Schauspielerin / Alice Springs als Fotografin) kennen. Er machte sich einen Namen als Mode- und Werbefotograf (z.B. für diverse Vogues) und als Aktfotograf.
2004 starb er in Los Angeles.


Der Mann mus so viel erlebt haben in seinem Leben und hat so viele/ vieles geprägt! Ich denke, ich werde mir noch den ein oder anderen Bildband von ihm zulegen – bzw. schenken lassen 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s