Schwanensee On Ice

Passend zum Film „Black Swan„, der am Donnerstag in den deutschen Kinos anläuft und hervorragend sein soll, war ich am Samstag bei der Aufführung von „Schwanensee On Ice“ im Musical Dome hier in Köln. Danke an meinen Schatzi, der mir dieses tolle Weihnachtsgeschenk gemacht hat!

Ich freue mich ja über jeden Anlass, bei dem ich mich schick machen kann und so führte ich seit längerer Abstinenz mein trägerloses, schwarzes Tüllkleid von H&M aus. Mal wieder komplett in schwarz gekleidet (meine blonden Haare bilden dazu einen schönen Kontrast, wie ich finde) kam ich mir wirklich wie „Black Swan“ vor 🙂 Der Herr trug einen schwarzen Anzug mit weißem Hemd und blau-schwarzer Krawatte 🙂

Die Aufführung war atemberaubend! Superschöne Kostüme, wahnsinnige Tricks (zigfach Pirouetten, Schweben am Drahtseil…) und die Musik von Tschaikowsky war natürlich wundervoll. Im 2. Teil wurde es dann richtig spannend, als der Prinz dem bösen Ebenbild der hübschen Schwanfrau Odette verfällt!

Abgesehen vom Film „Black Swan“ möchte ich mir auf jeden Fall auch noch eine Ballettaufführung von „Schwanensee“ anschauen. Ich bin verliebt! (Als ich noch klein war und Ballett getanzt hab, hab ich immer die „Großen“ beneidet, die im Tutu tanzen durften.)

Glitzernde Kostüme, akrobatische Eislaufkunst gepaart mit den romantischen Musikkompositionen Tschaikowskys: Vom 11. bis 15. Januar 2011 gastiert das russische Ensemble Imperial Ice Stars mit seiner Interpretation des Schwanensees im Musical Dome Köln.

1877 erlebte das Balletstück nach der Musik von Peter Iljitsch Tschaikowsky in Moskau seine Uraufführung und gehört mittlerweile zu den bekanntesten Werken der Welt. „Schwanensee“ erzählt die ergreifende Geschichte der schönen Schwanenprinzessin Odette, die nur durch die wahre Liebe ihres Prinzen von einem Fluch erlöst und für immer ein Mensch werden kann.

Im Musical Dome verleiht das russische Ensemble Imperial Ice Stars der märchenhaften Geschichte ein neues Gewand: Mit aufwendigen Bühnenbildern, fantasiereich angefertigten Kostümen und einer waghalsigen Eislauf-Show werden die Darsteller vom 11. bis 15. Januar 2011 eine Neuinterpretation des Klassikers auf die Bühne bringen.

Das Ensemble wurde 2004 gegründet und wartet mit 25 in Welt-, Europa- und National-Meisterschaften prämierten Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufern auf. Regie führt Tony Mercer, der bereits „on Ice“-Produktionen von The Nutcracker, Cinderella und das Phantom der Oper auf die Bühne gebracht hat. (Quelle: koeln.de)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s