Eastpak Vernissage

Dank b0b ging es am Freitag vor der Lesung von Les Mads noch zur Eastpak Vernissage in der Galerie Ruttkowski 68 in Köln.

Ausgestellt waren klassische Eastpak Rucksäcke, die von internationalen Künstlern „umgebastelt“ wurden.  Die meisten der Rucksäcke werden auch noch versteigert – für einen guten Zweck, versteht sich.

Es waren schon coole Rucksäcke dabei (z.B. ein Pandabär), die einen aufwändiger, die anderen recht „harmlos“ gestaltet – so wie man das damals schon in der Schule gemacht hat ;-D

Neben verschiedensten Getränken und Snacks (kleine Sandwiches, Tomate-Mozzarella-Spießchen, Ciabatta-Ecken…) gab es einen Liveauftritt der Berliner Band Haudegen. Ich kannte die bisher noch nicht und stehe auch nicht unbedingt auf deutsche Musik, aber war auf jeden Fall ganz nett und die Texte recht witzig. Crazy war außerdem, dass sich vier Leute oder so auf der Bühne haben tättowieren lassen, und zwar das Bandlogo (ein Schwert mit zwei Flügeln). Am Anfang dachte ich, die hätten so nen Tattoonadel-Ton in ihre Musik eingebaut. Haha, von wegen 😀

Nach dem Auftritt ging’s dann eine Etage tiefer, in einen coolen Kellerraum, wo Palina (von MTV Home) auflegte.

Ich fand die Musik echt gut, die Palina da auflegte. Aber als ich mich gerade beim Tanzen aufgewärmt hatte, mussten wir auch schon weiter zum Einslive Studio.

Advertisements

4 Gedanken zu “Eastpak Vernissage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s