Die große Reise – Begegnungen im Lichtlabyrinth

Gestern Abend ein ganz ungewöhnlicher Anblick im Stadtwald in Köln-Lindenthal: ein Lichterlabyrinth!

Schon am Eingang wurden die Besucher (die „Reisenden“) von einem Gaukler empfangen:
„Manch einer findet den Weg durch das Licht, andere wiederum… ich sag es nicht“.

In dem Labyrinth gab es acht verschiedene Stationen, an denen kleine Theaterszenen
(in Endlosschleife) gespielt wurden. Es handelte sich hier um eine Zusammenarbeit
des Theaters Anu und des Theaters Magica – im Rahmen des „Kölner Sommer„.

Naja, der „Kölner Sommer“ ließ zwar zu wünschen übrig (ja, mein Wintermantel kam wieder zum Einsatz),
aber wenigstens regnete es nicht! Sonst wären die Lichter direkt futsch gewesen :-\

Eintritt durch die Jahrmarktbude eines verrückten Gauklers

Der Prinz, der nicht König werden will

Hoch oben auf der Leiter

Überall anwesend: Koffer

War manchmal wirklich schwierig, den richtigen Weg zu finden!

Koffer mit Bildern von Shigeru Takato, die Reisende durch das Lichtlabyrinth begleiteten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s