InTouch Icons & Idols in Düsseldorf

Letzten Donnerstag ging es für mich und meine Freundin zu einem ganz besonderem Event: InTouch Icons & Idols. Zuerst trafen wir uns im – erst kürzlich umgestalteten – C&A Store auf der Schadowstraße in Düsseldorf. Dort durften wir uns aus der neuen Clockhouse-Kollektion unser Outfit für den Abend aussuchen. Und wer jetzt denkt „C&A? Wie lahm.“, der liegt komplett falsch! Denn die aktuelle Clockhouse-Kollektion ist absolut auf die „Holiday Season“ inklusive Weihnachtsfeiern und Silvester ausgelegt: schwarz + gold/ silber dominiert, dazu gibt es schimmernde Stoffe und coole Schnitte. Vor allem die zahlreichen „Indoor-Jacken“ treffen genau meinen Geschmack! Meine Wahl für den Abend fiel dementsprechend auf eine gold schimmernde Indoor-Jacke mit Imitatleder-Details, eine schwarze, kurzärmelige Bluse mit goldenem Metall-Detail am Ausschnitt (plus sexy Rückenausschnitt) und einen gold schimmernden, stretchigen Pencil Skirt. Nicht kleckern, sondern klotzen 😀 copyright by fraeuleinschlauschlau

Jacke, Bluse, Rock von Clockhouse

copyright by fraeuleinschlauschlau

Zufällig passten iphone-Hülle & Uhr zum black-gold Thema 🙂

picture by C&Apicture by C&A

Nachdem alle Ladies ihre Outfits gefunden hatten, ging es per Shuttle zur Location: dem sign im Medienhafen in Düsseldorf. Komplett aus Stahl und Glas und 19 Stockwerke hoch – wirklich imposant und total schick!

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

In der Zeit, bis die anderen Gäste eintrafen, wurden wir mit Mary Kay-Produkten geschminkt. Ich bekam einen braun-goldenen Lidschatten, braunen Lidstrich und einen braun-roten Lippenton.

copyright by fraeuleinschlauschlau

picture by c&a

picture by C&A

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

Nach dem schminken wurde noch schön für die Kamera gepost 😉

picture by c&a

picture by C&A

picture by c&a

picture by C&A

copyright by fraeuleinschlauschlau

die Polaroids durften wir als Andenken mitnehmen 🙂

Und dann trafen die Gäste nach und nach ein und wir erkundeten die Location.

copyright by fraeuleinschlauschlau

tolle Lichtinstallation im Clockhouse PR-Bereich

copyright by fraeuleinschlauschlau

die aktuelle Clockhouse-Kollektion – très cool!

copyright by fraeuleinschlauschlau

verschiedene „Streetfood“-Stationen: Currywurst, Asia Wok, Ice Cream, Pasta, Sushi, etc. Sehr lecker!!

copyright by fraeuleinschlauschlau

die Champagner-Bar darf in Düsseldorf nicht fehlen 😉

copyright by fraeuleinschlauschlau

der Ice Cream-Wagen mit…

copyright by fraeuleinschlauschlau

… Cake Pops ❤

Nachdem Peyman Amin als DJ den Abend eingeläutet hatte, folgten die Live-Auftritte von Mimi Müller-Westernhagen und Leslie Clio.

copyright by fraeuleinschlauschlau

Live-Auftritt von MiMi & the Mad Noise Factory

copyright by fraeuleinschlauschlau

Spätestens nach den Live-Auftritten ging die Party richtig los, denn dann kam Palina Rojinski an die Turntables. Und die hat an diesem Abend richtig gut aufgelegt. Ab da waren wir quasi nonstop auf der Tanzfläche und sind erst mit Palina rausgegangen 😉

copyright by fraeuleinschlauschlau

auf der Tanzfläche

copyright by fraeuleinschlauschlau

Und zu guter Letzt und etwas später am Abend 😉 „doing the Miley“ 😛

copyright by fraeuleinschlauschlau

Alles in allem war es ein rundum gelungener Abend und ich bedanke mich noch einmal herzlichst bei C&A und der InTouch, dass wir dabei sein durften!

Advertisements

Ushuaïa Ibiza

Im Rahmen unseres Trips nach Formentera haben meine bessere Hälfte und ich eine Nacht auf Ibiza verbracht. Wir waren dort mit Freunden im Ushuaïa „verabredet“, um uns die Show von Avicii anzuschauen. Mit 50€ waren die Tickets selbst im Vorverkauf nicht gerade günstig (Abendkasse kostet 60€), aber die Shows sollten grossartig sein…

copyright by fraeuleinschlauschlau

Das Ushuaïa gibt es noch gar nicht so lange, es hat erst im Sommer 2011 eröffnet. Es handelt sich um ein riesiges Hotel, direkt am Playa d’en Bossa in Eivissa, Ibiza. Je nachdem wie das Wetter/ der Wind ist, fliegen die Flugzeuge im Landeanflug auf Ibiza direkt über das Hotel (siehe hier) und somit die Open Air Tanzfläche (siehe hier), die von den Hotelgebäuden umschlossen ist.

copyright by fraeuleinschlauschlau
Ab 800€/ Nacht bekommt man ein Zimmer im Ushuaïa Hotel (entweder im Club Hotel oder im erst diesen Sommer eröffneten Tower). Wählt man Zimmer oder Suite mit Blick zur Bühne, kann man auf dem Balkon hervorragend mitfeiern bzw. sich feiern lassen. Und mit Champagner um sich spritzen (true story). Ebenerdig gibt es Zimmer/ Suiten mit kleiner Terrasse, die nur durch einen Zaun von der Tanzfläche getrennt ist. Vorteil: Feeling wie auf der Tanzfläche, man wird aber nicht von allen Seiten angerempelt, Nachteil: man sieht nicht von überall die Bühne und man fühlt sich wohl auch weniger exklusiv als die Leute über einem (die mit dem Champagner spritzen).

copyright by fraeuleinschlauschlau

In den Club – d.h. auf die Open Air Tanzfläche – passen angeblich 5.000 Feierwütige. Doch die unserer Meinung nach weit übertroffen. Es war picke packe proppevoll! Eine Massenpanik dort… gar nicht auszudenken! Egal wo wir standen, überall standen wir im Durchgang und wurden von links nach rechts und zurück geschubst. Wir hatten uns zwar darauf eingestellt, mit vielen Leuten zu feiern und hatten auch richtig Bock drauf, aber das war leider too much. Wie in der Sardinenbüchse auf der Tanzfläche zu stehen und sich nicht viel mehr zu bewegen als das Gewicht vom einen auf das andere Bein zu verlagern… das verstehe ich nicht unter Party machen :-/ Selbst am Rande der Tanzfläche (= Zaun zu den ebenerdigen Unterkünften) war kaum an durchatmen zu denken. Am Klo mussten wir Mädels 45 Minuten in der Schlange stehen, die Jungs „nur“ 30 Minuten.
Ein Typ hatte sich eine super Strategie ausgedacht, um durch die Menschenmassen zur Bar zu kommen: mit den Fingern halb im Hals, verdrehten Augen und würgenden Geräuschen stolperte er durch die Masse. Jeder machte so gut es ging Platz und wenn er dabei auf den Arm seines Nachbarn hüpfen musste (fast) – angekotzt zu werden, das fehlte noch! An der Bar angekommen, war der Typ wieder ganz normal und gab seine Bestellung auf. Wir schüttelten nur – immer noch erschrocken – den Kopf.

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

Fazit: Die Show war auf jeden Fall sehenswert und Avicii hat super aufgelegt. Aber da es so übervoll war, konnten wir es gar nicht richtig geniessen. Also abgehakt von der „Things you have to do before you die“-Liste. Ein Mal reicht.

Feel London Opening Event at Karstadt Düsseldorf

Gestern fand endlich das statt, was allgemein als die „Topshop-Eröffnung“ bezeichnet wurde. Doch es war viel mehr als das: Im Rahmen des „Feel London Opening Events“ wurden viele neue Marken gefeiert, die bei Karstadt Düsseldorf nun Einzug gehalten haben. Allen voran natürlich Topshop und Topman, aber nicht zu verachten auch Reiss, All Saints, Gipsy, The Kooples, Ted Baker, Lipsy London, Ben Sherman, und und und.

Ich habe mich sehr gefreut, dass mein Liebster mich mal zu einem Fashion Event begleiten wollte und ich nehme vorweg, dass wir einen sehr schönen Abend bei Karstadt hatten!

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlaudas Karstadt-Haus auf der Düsseldorfer Schadowstrasse

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlauder blaue Teppich

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlauMassenabfertigung am Eingang

Auf jeder Etage gab es eine ganze Menge zu entdecken. Man konnte das Make Up auffrischen lassen, sich eine Maniküre verpassen lassen, die Hände mit Henna bemalt bekommen, T-Shirts bedrucken lassen, Oberteile customizen, … Es gab Getränke, Häppchen und Süsses en masse. Die Zeit verging so schnell und ich hatte immer noch das Gefühl, nicht alles gesehen zu haben.

copyright by fraeuleinschlauschlaudas Programm

copyright by fraeuleinschlauschlauSugarbird Cupcakes ist jetzt auch bei Karstadt vertreten

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

Bluse mit Allover-Herz-Print, Stradivarius / High-waist Pants, H&M / Handtasche, Aldo / Lack-Pumps, ZARA

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlaudie zwei Basic-T-Shirts, die ich gekauft habe
copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlauTopman

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlauSchuh-Memory, bei dem zuerst ich und dann meine bessere Hälfte je einen 25€ Shopping-Gutschein gewonnen haben

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlauCake Pops aus Donut-Teig – der absolute Hammer ♥

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlauFritz Kalkbrenner

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlaurechts Isabell Horn, die die Pia Koch in GZSZ spielt (links weiss ich leider nicht)

Fazit: Das Opening Event fand ich fantastisch, es hat wirklich viel Spass gemacht und die Stimmung war super! Karstadt hat sich so einiges einfallen lassen und auch finanziell nicht geknausert. Topshop und Topman waren modisch und von der Grösse etwas enttäuschend, aber es war klar, dass dort nur eine kleine Auswahl hängen würde.
Fritz Kalkbrenner hat fantastisch aufgelegt und an (A-, B-, C-)-Promis hat man auch einiges gesehen. Über den Weg gelaufen sind uns: Poppy Delevingne (ich heule immer noch, dass ich kein Foto mit ihr gemacht habe, war ich doch vor einiger Zeit schon in sie verliebt), Sami Slimani & Schwesterherz, Mareike von der letzten GNTM-Staffel, Jimi Blue Ochsenknecht, Blogger Jakob Haupt mit seiner Angetrauten Bonnie Strange, Isabell Horn, Lena Gercke. Verpasst oder nicht erkannt haben wir wohl: Marie Nasemann, Giovanni & Jana Ina, Sophia Thomalla, Dita von Teese, Joey Kelly, Sonya Kraus.
Ich denke, viele Menschen müssen jetzt einfach noch das alte Karstadt-Image aus dem Kopf bekommen. Denn so wie sich Karstadt Düsseldorf nun präsentiert, ist es nahezu auf einem Level mit dem KaDeWe und den Galeries Lafayette!