Berlin is always a good idea

„Paris is always a good idea“… das ist ja wohl unumstritten! Aber genauso ist Berlin in meinen Augen „always a good idea“. Auch im Herbst! Es sei denn es stürmt und regnet, da bleibe ich sowieso lieber auf der Couch. Zwei Mal habe ich bereits den 1. November ausgenutzt – der bei uns in NRW ein Feiertag ist, aber in Berlin nicht – und habe ein paar Tage in Berlin verbracht. Schade nur, dass er dieses Jahr auf einen Samstag fällt. Dafür ist es nicht mehr lang bis zum 3. Oktober und somit steht ein langes Wochenende vor der Tür, was sich perfekt für einen herbstlichen Citytrip bietet 🙂

Sollte man keine Freunde vor Ort haben, kann man – wie auch in vielen anderen Großstädten – private Ferienwohnungen in Berlin mieten. Wie ich finde, eine prima Alternative zu Hotels (vor allem, wenn man mit mehreren Leuten unterwegs ist) und in den meisten Fällen günstiger. Mittlerweile findet man in jedem Kiez und für jeden Geschmack etwas 🙂

Das Buch „Der Berliner Stil“ von Angelika Taschen und Alexa von Heiden ist ein perfekter Begleiter für einen Citytrip nach Berlin. Sieht nicht nur stylish aus, sondern veranschaulicht sehr gut den „Berliner Stil“ mit Dos und Don’ts und zahlreichen Tipps für die perfekte Garderobe der Berlinerin – oder diejenige, die für eine Berlinerin gehalten werden will ;). Außerdem findet ihr hier Top-Adressen für Mode, Beauty, Essen und Co. Ich habe mir direkt ein paar Fähnchen an die interessantesten Adressen geklebt. Zum Beispiel den Acne-Store – für die perfekte Acne-Jeans muss ich allerdings noch etwas sparen 😉 -, den skandinavischen Einrichtungsladen Marron Hay und das Café/ die Kaffeerösterei The Barn Coffeeshop & Roastery.

copyright by fraeuleinschlauschlau

Dass in meinen Augen Essen nicht unterschätzt werden sollte, wissen wohl alle, die mich kennen… Vor allem bei Reisen in der kalten Jahreszeit lege ich gerne „Aufwärmpausen“ in Cafés/ Bistros/ Restaurants ein, esse leckere Sachen, genieße die Zeit mit meinen Freunden oder beobachte andere Leute. Ich liebe es, auf Reisen – vor allem auch im Ausland – bei einem Latte Macchiato Passanten und andere Gäste zu beobachten!

Kürzlich bin ich auf das Instagram-Profil von FoodieBerlin gestoßen und habe mir bei dem ein oder anderen Bild gedacht: Das sieht ja lecker aus, da muss ich wohl mal hin! Seit Mitte des Monats gibt es das Ganze nun auch als Blog und macht Lust auf die Hauptstadt.

screenshot foodieberlin

Jetzt stehen definitiv auch The Bird und Cupcake Berlin auf meiner Liste… und sie wird immer länger!

Ach ja, Sehenswürdigkeiten und sonstige „Touri To Dos“ gibt es natürlich en masse in Berlin. Hier ein kleiner Auszug der Dinge, die ich ganz spannend fand:

– Eastside Gallery: längste Open Air Gallery der Welt, hier sind noch fast 1 ½ km der alten Mauer erhalten, die einige Jahre später saniert und kunstvoll verschönert wurden (zahlreiche Bilder und Graffitis)

– Denkmal für die ermordeten Juden Europas hinter dem Brandenburger Tor

– Museum „The Story of Berlin“ (inkl. Atomschutzbunker) am Kurfürstendamm -> kann man auch sehr gut bei schlechtem Wetter machen

– Bootsfahrt auf der Spree

– Natürlich die Weltzeituhr am Alexanderplatz

– Die Aussicht vom Fernsehturm am Alexanderplatz -> lohnt sich an nebelfreien Tagen am meisten

 

Und, wohin geht eure nächste Reise? 🙂

Feel London Opening Event at Karstadt Düsseldorf

Gestern fand endlich das statt, was allgemein als die „Topshop-Eröffnung“ bezeichnet wurde. Doch es war viel mehr als das: Im Rahmen des „Feel London Opening Events“ wurden viele neue Marken gefeiert, die bei Karstadt Düsseldorf nun Einzug gehalten haben. Allen voran natürlich Topshop und Topman, aber nicht zu verachten auch Reiss, All Saints, Gipsy, The Kooples, Ted Baker, Lipsy London, Ben Sherman, und und und.

Ich habe mich sehr gefreut, dass mein Liebster mich mal zu einem Fashion Event begleiten wollte und ich nehme vorweg, dass wir einen sehr schönen Abend bei Karstadt hatten!

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlaudas Karstadt-Haus auf der Düsseldorfer Schadowstrasse

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlauder blaue Teppich

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlauMassenabfertigung am Eingang

Auf jeder Etage gab es eine ganze Menge zu entdecken. Man konnte das Make Up auffrischen lassen, sich eine Maniküre verpassen lassen, die Hände mit Henna bemalt bekommen, T-Shirts bedrucken lassen, Oberteile customizen, … Es gab Getränke, Häppchen und Süsses en masse. Die Zeit verging so schnell und ich hatte immer noch das Gefühl, nicht alles gesehen zu haben.

copyright by fraeuleinschlauschlaudas Programm

copyright by fraeuleinschlauschlauSugarbird Cupcakes ist jetzt auch bei Karstadt vertreten

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

Bluse mit Allover-Herz-Print, Stradivarius / High-waist Pants, H&M / Handtasche, Aldo / Lack-Pumps, ZARA

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlaudie zwei Basic-T-Shirts, die ich gekauft habe
copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlauTopman

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlauSchuh-Memory, bei dem zuerst ich und dann meine bessere Hälfte je einen 25€ Shopping-Gutschein gewonnen haben

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlauCake Pops aus Donut-Teig – der absolute Hammer ♥

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlauFritz Kalkbrenner

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlaurechts Isabell Horn, die die Pia Koch in GZSZ spielt (links weiss ich leider nicht)

Fazit: Das Opening Event fand ich fantastisch, es hat wirklich viel Spass gemacht und die Stimmung war super! Karstadt hat sich so einiges einfallen lassen und auch finanziell nicht geknausert. Topshop und Topman waren modisch und von der Grösse etwas enttäuschend, aber es war klar, dass dort nur eine kleine Auswahl hängen würde.
Fritz Kalkbrenner hat fantastisch aufgelegt und an (A-, B-, C-)-Promis hat man auch einiges gesehen. Über den Weg gelaufen sind uns: Poppy Delevingne (ich heule immer noch, dass ich kein Foto mit ihr gemacht habe, war ich doch vor einiger Zeit schon in sie verliebt), Sami Slimani & Schwesterherz, Mareike von der letzten GNTM-Staffel, Jimi Blue Ochsenknecht, Blogger Jakob Haupt mit seiner Angetrauten Bonnie Strange, Isabell Horn, Lena Gercke. Verpasst oder nicht erkannt haben wir wohl: Marie Nasemann, Giovanni & Jana Ina, Sophia Thomalla, Dita von Teese, Joey Kelly, Sonya Kraus.
Ich denke, viele Menschen müssen jetzt einfach noch das alte Karstadt-Image aus dem Kopf bekommen. Denn so wie sich Karstadt Düsseldorf nun präsentiert, ist es nahezu auf einem Level mit dem KaDeWe und den Galeries Lafayette!

Samstagskaffee

Die liebe Ninja hat heute dazu aufgerufen, bei ihrem Samstagskaffee mitzumachen. Und da ich mir sowieso einen Nachmittags-Latte machen wollte, bin ich doch glatt dabei 🙂

copyright by fraeuleinschlauschlau

copyright by fraeuleinschlauschlau

 

Und da es mit einem einfachen Kaffeefoto nicht getan ist, sondern auch noch ein paar Wochenendworte gewünscht sind, kommt hier nach längerer Abstinenz ein Lebenszeichen meinerseits 😉

Nach zwei sehr anstrengenden Prüfungswochen (7 Klausuren, 1 Präsentation, 3 Semesterarbeiten aka Booklets) hat am Montag mein erstes Pflichtpraktikum des Studiums angefangen. Zwar kann ich nach der ersten Woche noch nicht sooo viel sagen, aber ich fühle mich auf jeden Fall wohl und das Team ist toll! Ich bin sehr gespannt, was noch so auf mich zukommen wird 🙂

Den obigen Blumenstrauß habe ich gestern von meinem Freund als Aufmunterung geschenkt bekommen. Ich war nämlich ziemlich deprimiert, weil ich erfahren habe, dass die Minderung der BAföG-Rückzahlung aufgrund sehr guter Leistungen abgeschafft wurde 😦 Bis zum 31.12.2012 war es so, dass die Rückzahlung der BAföG-Summe gemindert wurde, wenn der BAföG-Empfänger zu den besten 30% seines Jahrgangs gehörte. Diese Regelung gibt es zu meinem Pech jetzt leider nicht mehr.
Dafür sitze ich gerade an meiner Bewerbung für ein Begabten-Stipendium. Bitte drückt mir die Daumen, dass es klappt und ich das Stipendium bekomme!

Gestern Abend war ich übrigens beim Mittsommer Bummel in Unterbilk. Rund um die Lorettostraße hatten die meisten Boutiquen bis 24 Uhr geöffnet. Auf der Straße, in den Lädchen und Lokalen war jede Menge los und es herrschte einfach eine super Stimmung! Ich muss zugeben, dass mir die Ecke dort ganz gut gefällt und es echt eine Schande ist, dass ich dort vorher noch nie war…

Ich wünsche euch allen ein schönes restliches Wochenende!