Marathon: Start der Weihnachtsfeiern

Obwohl wir noch nicht mal Dezember haben, ging’s gestern los mit der ersten Weihnachtsfeier.

Nach der wochenlangen Suche nach dem perfekten Kleid und einer enttäuschenden Dorothy Perkins-Lieferung (da alle Größen falsch in EU umgerechnet waren), entschied ich mich dann doch wieder für ein „kleines Schwarzes“. Diesmal von asos und mit einem One Shoulder-Träger. Das Kleid ist in der Taille gerafft, welche ich mit meinem elastischen Gürtel mit goldenen Nieten (aus Bangkok!) betone.

Blazer, H&M / Nagellack „Luxedo“, Essie

One-Shoulder Dress, asos / Gürtel, Emporium Shopping Mall Bangkok

Das Kleid war definitiv eine gute Wahl, denn es hielt dem stundenlangen Tanzen stand und ich musste nicht dauernd daran rumzuppeln 😉

Jetzt kann ich mir schon mal Gedanken zu den Outfits für die nächsten Parties machen..

Advertisements

Polska: Gdańsk und Sopot

Yeah, mit dem Zug nach Danzig 🙂

Im Hotel Dom Schumannów aus dem Jahr 1560, direkt im Herzen Danzigs

Ausblick vom Zimmer ins Herz Danzigs (links der Neptunbrunnen)

Überall die süßen, romantischen Häuschen

Perfekter letzter Urlaubstag mit Sonnenschein en masse!

Das Dom Schumannów von außen; hier befindet sich übrigens auch die Touristeninformation.

Der Neptunbrunnen

Pantoffelki

Mit der Fähre rüber nach Sopot – ja, wir sind Studenten aus Deutschland & bekommen den Rabatt 😉

Alter Danziger Industriehafen hier in einer verfallenen Werft oder einem Schriffsrumpf eine Party feiern wäre saucool!

Das Westerplatte-Denkmal; es erinnert daran, dass hier 1939 das polnische Munitionslager beschossen wurde – dieses Ereignis gilt als Beginn des Zweiten Weltkrieges.

Der große Seesteg (Wooden Pier) in Sopot

Sopot’s Yachthafen

Sonnenbrille, orsay / Snood, Gina Tricot / Chino, Sandalen & Cardigan, ZARA / Tasche, ystrdy

I wanna have it!

S-Bahn-Ticket zurück nach Danzig (ca. 0,90€)

Streetart am Bahnhof Gdańsk Wrzeszcz

Blauer Blazer bei Bershka (in der Galeria Bałtycka), den ich um Glück gekauft hab!

Unsere Lieblingsbar in Danzig: Flisak 76

Flughafen Danzig um 6 Uhr morgens *gähn*

… und Ankunft in Köln/Bonn

Mein mit 22 kg als „heavy“ deklarierter Koffer?!